Donnerstag, 27. Februar 2014

Helau und Alaaf

Bei den 11 bis 12 Jahre alten Mädchen sind zur Zeit die Geschichten der "Warrior Cats" auf der Bestsellerliste. Jeder neue Band wird sehnsüchtig erwartet. In Anlehnung daran wollte meine Große für Karneval ein Katzenkostüm und nichts anderes. Als Schnittmuster habe ich aus einer älteren Ottobre eine Leggings und ein Shirt abgewandelt. Da ich mir bei der Leggings wegen der Beinweite nicht sicher war, gab es erst mal ein Probemodell aus schwarzem Jersey, das nun als Sporthose getragen werden kann. Da noch wenig Jersey übrig war, für den ich keine weitere Verwendung hatte, gab es gleich noch eine kurze Sporthose dazu.


Das Kunstfell ließ sich dann auch erstaunlich gut verarbeiten und Mutter und vor allem die Tochter sind mit dem Ergebnis zufrieden.


Der wilde Ausdruck gelingt ihr auch schon ganz gut.


Für die Ohren habe ich einen alten Haarreif mit Fell überzogen und daran die Ohren befestigt. Die größte Herausforderung  an der ganzen Sache war für mich das Schminken. Aber je öfter wir geübt haben, desto besser ging es.


Bei der jüngeren Schwester war es ein wenig schwieriger ein Karnevalsthema zu finden. Irgendwann kamen wir auf 'Merida', weil das Konsolenspiel der Bücherei gerade mal wieder ausgeliehen worden war und der Film zu einem ihrer Lieblingsfilme zählt. Das Kleid stammt von einem früheren Hexenkostüm, so dass ich das schon mal nicht mehr nähen mußte.


Die weiteren 'Zutaten' habe ich bei Lina entdeckt: einen Umhang nach diesem Schnittmuster und die 'Perrücke' nach dieser Anleitung. Pfeil und Bogen hatte Tochterkind in der letztjährigen Kinderstadt, dem alljährlichen Betreuungsangebot unserer Stadt während der Sommerferien, selbst gebastelt.


 Und dort auch gelernt, wie man mit Pfeil und Bogen umgeht.


Während sich bei uns heute alles um den Karneval dreht, wird hier ein Geburtstagskind gefeiert.  Ein schöner Grund das erste Projekt aus diesem Buch in Angriff zu nehmen. Wenn sich der Karnevalstrubel wieder gelegt hat, werde ich mich auch noch intensiver mit dem Buch beschäftigen.


Zwei weitere 'Lilly'-Notfalltäschchen mit trendigen Eulen sind so nebenbei aber auch noch fertig geworden.

3 Kommentare

Hanna hat gesagt…

Liebe Britta,
Die Kostüm hast Du super hingekriegt, die Töchter werden stolz darauf sein. Die Notfalltäschchen stehen demnächst auch auf meinem Programm und die Karte ist ebenfalls sehr gelungen -
liebe Grüße
Hanna

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Liebe Britta,
da hast du doch in letzter Zeit so einiges geschafft. Deinen Mädels sieht man an,wie wohl sie sich in den schönen Kostümen fühlen!
So ein Notfalltäschchen habe ich auch, werde es mal für die Creativa mit dem Wichtigsten befüllen. ;-)
Liebe Grüße
Gisela

Michi hat gesagt…

Liebe Britta!
Ganz gierig bin ich den Links gefolgt und wieder so einiges Tolles gesehen. Die Kostüme sind dir großartig gelungen und passen deinen Mädels wie angegossen. Es ist doch schön, wenn man etwas individuelles für die Kinder nähen kann.
Liebe Grüße
Michi